~ Wir sind die Summe unserer Erfahrungen ~
 

Somatic Experiencing: Trauma-Auflösung nach Dr. Peter A. Levine

"Lern aus der Vergangenheit, träum von der Zukunft und LEBE in der Gegenwart."

Unfälle, Gewalt, Trennung, Missbrauch, Operationen, Geburten, Stürze oder vieles andere können Ursachen für ein Trauma sein. Trauma ist weder eine Krankheit noch eine Störung. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Verletzung, verursacht durch lähmende Furcht und Gefühle von Hilflosigkeit und Verlust. Nach Monaten oder sogar Jahren können sich Symptome wie Depression, Schmerzen, Anspannung, Angstzustände (Phobien), chronische Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Verlust der Lebensfreude, Agressivität, Kopfschmerzen, Schlafstörungen usw. entwickeln.

Traumas blockieren unseren Lebensfluss, die Lebensfreude und somit auch die Lebensenergie, was wiederum zu Beschwerden und Krankheiten führen kann. "Weck den Tiger in Dir": In zahlreich, erwiesenen Fällen hilft die Therapie um chronische, langanhaltende Schmerzen positiv zu beeinflussen. Schleudertrauma, Ängste etc. können durch verbale Begleitung auf behutsame, liebevolle Art aufgelöst und das zentrale Nervensystem auf harmonische Weise vitalisiert werden.

Symptome, bei denen die Somatic Experiencing-Therapie gute Erfolge nachweisen kann:

  • Störungen des Nervensystems:
    - sensorisch und motorisch
    - degenerative Störungen, je nach Fortschritt
    - diffuse Störungen mit unklarer Diagnose (häufig vorkommend)
    - Störungen der Sinnesorgane, (z.B. der Augen, Ohren)

  • Körperliche Symptome und Syndrome:
    - Schmerzen, chronische (z.B. Fibromyalgie, Arthritis, Rheuma, u.ä.)
    - Nervenschmerzen
    - Schleudertrauma / HWS Distorsion
    - Nacken- und Rückenbeschwerden
    - Migräne und chronische Kopfschmerzen
    - Verdauungsstörungen, chronische
    - Starkes PMS (Prämenstruelles Syndrom)
    - Gleichgewichts- und Sinnesstörungen, Verlust des Tastgefühls
    - Schwäche und körperliches Leeregefühl
    - Zittern, Zucken, usw.

  • Seelische / Psychische Symptome:
    - Depressionen
    - Schlafstörungen aller Art
    - Suchtverhalten und Essstörungen
    - Niedrige Frustrations-Toleranz, v.a. bei Kindern
    - Psychisches Leeregefühl, Seelenleere, "lebendig tot"
    - Totale Erschöpfung / Burn out
    - Angst Störungen, Ängste, Phobien, Panikattacken
    - Vertrauensverlust
    - Ständiges "getrieben sein" / keine Ruhe finden / Workaholic
    - Gefühl der Überempfindlichkeit / ständiges gereizt sein

  • Geistige Symptome:
    - Verwirrung, Desorientierung, Verlust der Mitte
    - Fixierung auf bestimmte Gedanken und Themen
    - Unaufhörliches Gedankendrehen / Grübeln
    - Prüfungsangst
    - Antriebsmangel / Motivationslosigkeit
    - Konzentrationsstörungen (auch bei Kindern)
    - Gedächtnislücken (z.B. keine Erinnerung an bestimmte Geschehnisse)
    - Vergesslichkeit und geistige Leere

Weiterbildung Dr. Peter A. Levine (USA), Begründer + Autor der SE-Therapie

Abschlusskurs mit Steven Hoskinson (USA), einem meiner SE-Teacher

 

Das Besondere an der Trauma-Arbeit nach Dr. Peter A. Levine ist, dass mit dem Körper gearbeitet wird. Wenn wir lernen, auf die Weisheit des Körpers zu hören, kann ein Trauma transformiert und aufgelöst werden. Entscheidend ist, unsere innewohnende Fähigkeit zur Selbstregulation von hohen Aktivierungszuständen und intensiven Emotionen wieder nutzen zu lernen. Auch ein seelisches und/oder geistiges Trauma "steckt im Körper"; es wird mit dem Körper "erlebt". Mit diesem körperzentrierten Ansatz unterscheidet sich Somatic Experiencing von anderen Methoden zur Auflösung von Traumata. Mit der Trauma-Arbeit kann die gesamte Regulation des Organismus (Körper-Seele-Geist) verbessert werden, was gerade auch bei Depressionen oder chronischen Schmerzen nötig ist.

Um an einem traumatischen Ereignis arbeiten zu können ist es nicht nötig, das traumatische Geschehen nochmals intensiv zu durchleben! Im Gegenteil: Dies soll und kann vermieden werden, solange keine genügenden Ressourcen dazu vorhanden sind. Dies ist ein Vorteil gegenüber Methoden, bei denen das Ereignis immer wieder durchlebt oder wiederholt erzählt wird. Es ist sogar möglich, ohne "Inhalt" oder "Erinnerung" zu arbeiten. Dies kann sinnvoll sein, z.B. dann, wenn ein Ereignis emotional zu belastend oder verwirrend ist.

Wagen Sie den Schritt zurück in die körperliche, seelische, geistige Gesundheit und Wohlbefinden. Ich freue mich, Sie auf diesem Weg begleiten zu dürfen. Rufen Sie jetzt an (079 510 81 64) und vereinbaren Sie einen Termin. Ich freue mich, Sie kennenzulernen.

Sanapraxis GmbH, Karin Werlen, Bahnhofstrasse 4, 3930 Visp - Tel. 079 510 81 64 - Email